• Wenn du bereits einen Account bei WeltenNet hast und dein Passwort nicht mehr funktioniert, dann verwende bitte die "Passwort vergessen" Funktion. Dir wird dann umgehend ein Passwort an deine hinterlegte E-Mail Adresse geschickt. Bei Fragen, benutz bitte unten den Kontakt-Link.

Fallout 76 :Kreaturen

Deerool

Mitglied
Hier mal ein kleiner hilfreicher Hinweis zu einer Kreatur, der man man ab und zu im Ödland über den Weg läuft.
Der Angler.
Albino_angler.png


Den gibt es in verschiedenen Ausführungen (Krank, giftig, Albino usw.).
Schwer zu knacken, weil widerstandsfähig. Ausserdem sind die Biester immer im Rudel unterwegs. Schiesst man auf einen, stürmt gleich die ganze Herde auf einen los.
Minen sind hier eine echte Hilfe, weil die Angler immer relativ frontal angreifen. Ansonsten viel, viel Munition mitbringen. Und Stimpacks. Und möglichst auf Abstand bleiben, denn nach einer Weile brechen die Viecher den Angriff ab, wenn man sich weit genug von ihnen entfernt. Allerdings beherrschen die Biester auch Fernangriffe (sie spucken). Die Spuckattacken machen allerdings verhältnismässig wenig Schaden. Allerdings, wenn 10 - 15 Viecher dich anspucekn, kommt schon ein wenig Schaden zusammen. smiley_emoticons_wink3.gif
Aber warum schreibe ich das hier? Denn bisher unterscheiden die Viecher sich nicht von anderen Kreaturen in Fallout 76.
Das interessante an den Bestien ist ihr Loot. Denn bei jedem erlegten Angler kann man Klebstoff looten. Mit Glück auch mal größere Mengen auf einmal.
Nach 12 erlegten Tieren (und viel, viel Glück das auch zu überleben) hatte ich nachher 35 mal Klebstoff im Inventar. Hat mich rund 300 Schuss Munition (verschiedener Kaliber) und 6 Stimpacks gekostet. Aber was tut man nicht alles für Kleber. biggrin.gif
Wer also Klebstoff farmen will, der sollte sich mal in Richtung von Sumpfgebieten aufmachen. Dort trifft man häufiger auf die Angler. Aber vorsicht in Ufernähe. Die Angler sind manchmal unter der Wasseroberfläche und "tarnen" sich zwischen den Pflanzen.
Angler_in_ambush.png
 
Oben