file Outlaws of the old West Angezockt! Die Wildnis des Wilden Westens [2k WQHD]

Mehr
11 Jun 2019 20:53 - 11 Jun 2019 21:21 #1731 von Deerool
War mal wieder ein nettes Video. :thumbupdoub
Hab das Game ja auch schon ein paar Tage länger auf meiner Festplatte.
Der Craftingbereich ist schon ziemlich umfangreich und ich weiß nicht, ob man im Singleplayer alles bauen kann, was man im Multiplayer bauen kann. Denn gibt es echt große Sachen, für die man alleine wahrscheinlich ewig braucht. So soll man auch eine eigene Eisenbahnlinie bauen können.
Im Endeffekt wird das Spiel wahrscheinlich durch den Multiplayer mit Leben befüllt werden. Ob es eine Art Story oder Quests geben wird, muss man sehen (ist aber sehr wahrscheinlich). Aber defintiv sind in erster Linie die Spieler gefragt, aus ihrer Umgebung was zu machen, sprich Städte bauen und betreiben. Dazu stehen diverse Gebäude zur Verfügung, die im Singleplayer Modus einfach keinen Sinn machen.

Zb eine Bank, ein Laden, ein Hotel, Forts oder eben besagte Eisenbahnlinien etc.

Ich habe bisher auch noch nicht in den Multiplayer reingeschaut, weil ich erstmal sehen wollte was man alles bauen kann. Aber sobald man das im Singleplayer geschafft hat (nach etwa 30 Stunden) gibt es nicht mehr viel zu tun ausser sich die verschiedenen Biomes anzuschauen. Ich werde aber demnächst mal im Multiplayer reinschauen. Mal sehen, vielleicht entsteht dort ja mal ein neues Masoma City (Masoma hört sich doch irgendwie indianisch an, oder? ;) ) oder ein Masoma Gulch.

Was ich aber nett finde (aufgrund der Größe und Weiläufigkeit der Karte), man kann sehen, wenn ein Unwetter kommt. Die dunklen Regenwolken, die man ab und zu über den Bergen sieht, bewegen sich tatsächlich und ziehen über das Land. Sehr schöner Effekt.



Und was dein Wasserproblem angeht, das ist eigentlich keines. Denn man kann einen Brunnen bauen. Schau mal im Crafting Menü nach "Well". Alles was du dann noch brauchst, ist etwas um das Wasser auch mit auf Reisen nehmen zu können. ;)

Und ja, man braucht ein Pferd, um auch nur Ansatzweise etwas von der Gegend zu sehen. Zu Fuß ist man auf der Map ewig unterwegs. Reiten ist aber noch etwas buggy. Der Gaul bleibt alle Nase lang irgendwo hängen oder macht Sprünge von 20 m und mehr.
Das Reiten sieht in RDR2 einfach schöner und besser aus, auch vom Handling her ist es bei RDR2 einfach besser.
Fallen sind auch noch buggy. Ich habe eine große Falle ausgelegt (Bäreneisen) für Grosswild. Und die brauche ich nicht mal scharf machen (obwohl die Option dazu da ist). Mit schöner Regelmässigkeit rennt mir nämlich ein Bison oder ein Hirsch einfach so in die Falle, obwohl die gar nicht scharf war. Ist natürlich schön, weil man das die Tier dann looten kann, aber bestimmt nicht im Sinne des Erfinders. :)


Hier übrigens meiene kleine Hütte mit Veranda und rechts die Werkstatt einschliesslich Schmiede (sieht man am Schornstein, der gehört zum Schmiedeofen).
Anhänge:
Letzte Änderung: 11 Jun 2019 21:21 von Deerool.
Folgende Benutzer bedankten sich: McNeel

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
13 Jun 2019 23:33 #1764 von 5-RPO
Ein Artikel wurde veröffentlicht. Nachfolgend eine kurze Einleitung. Den gesamten Artikel findest du, wenn du dem Link unten folgst.

Outlaws of the old West Gameplay Angezockt! (deutsch/german). Mit Selma geht es in den wilden

Mehr lesen...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.