file Atlas: Eigener privater dedizierter Server (Dedicated Game Server)

Mehr
11 Jan 2019 13:49 - 21 Jan 2019 15:12 #1188 von McNeel
[WICHTIG: Ignoriert die Daten in den Bildern. Sie sollen euch nur veranschaulichen, wie das ganze ausschauen soll)

Zuerst benötigt ihr die Steam und dann die Atlas Spieldateien (18GB). Die Steam Dateien bekommt ihr direkt von Steam. Dazu braucht ihr das Programm SteamCMD,

Download SteamCMD für Windows (wird direkt von einem Steam Server heruntergeladen): steamcdn-a.akamaihd.net/client/installer/steamcmd.zip


Sobald ihr SteamCMD heruntergeladen habt. Packt ihr die Datei in das Verzeichnis, wo am Ende auch der Server landen soll.

Beispiel C:\AtlasServer

In dem Verzeichnis führt ihr nun die SteamCMD aus. Ein Command Fenster öffnet sich und es werden alle benötigten Steam Dateien heruntergeladen bzw. upgedatet. Damit habt ihr nun die Steam Dateien ereledigt.

Nach Abschluss sieht das Command Fenster dann so aus:


Das Verzeichnis:


Nun braucht ihr die Spieldateien von Atlas. Dazu erstellt eine neue Textdatei in dem Ordner und benennt diese wie folgt:
atlas_server_update.bat
[Namen könnt ihr euch aussuchen. Wichtig ist die Dateiendung BAT]

In die Textdatei kommt folgender Befehl:
C:\AtlasServer\steamcmd.exe +login anonymous +force_install_dir C:\AtlasServer +app_update 1006030 validate +exit

Wichtig: Wenn ihr einen anderen Installationsordner gewählt habt, müsst ihr den Ordner in der Zeile entsprechend anpassen.

Was sind das für Dinge? :D
Durch das Ausführen der BAT Datei wird der Befehl an die SteamCMD weitergeben die Spieldateien herunterzuladen und ggf. Updates herunterzuladen. 1006030 ist die Nummer unter der bei Steam Atlas läuft.

Nebenbei: Im Bild oben ist die BAT Datei bereits erstellt und daher bereits vorhanden.


Abschließend die BAT Datei speichern und (als Administrator) ausführen.

Nun erscheinen folgende Fenster:

Erlaubt den Zugriff, damit die Dateien heruntergeladen werden können.

Danach beginnt der Download der Spieldateien. Das wird nun etwas dauern.

Nun könnt erstellt ihr eine zweite Textdatei die ihr wie folgt benennt:
Atlas_Server.bat

In die Datei packt ihr folgendes:
start /high C:\myserver\ShooterGame\Binaries\Win64\ShooterGameServer.exe Ocean?ServerX=0?ServerY=0?AltSaveDirectoryName=00?ServerAdminPassword=Passwort?MaxPlayers=125?ReservedPlayerSlots=25?QueryPort=57561?Port=5761?SeamlessIP=00.00.00.00 -log -server -NoBattlEye

Ihr müsst hinter SeamlessIP eure öffentliche IP angeben (IP herausfinden: www.iplocation.net/find-ip-address ). Passt das Admin Passwort nach ServerAdminPassword= nach euren Belieben an. Das Fragezeichen dahinter muss jedoch bleiben.

Nun baucht ihr noch das offizielle Server Grid Tool. Damit erstellt man eine funktionierendes Atlas Server Gitter Datenbank, sprich die Karte :)

Das Tool bekommt ihr hier: github.com/GrapeshotGames/ServerGridEditor

Geht auf "Clone or Download" oben rechts und wählt "Download ZIP". Danach extrahiert ihr die Datei in folgendes Verzeichnis:
C:\AtlasServer\ServerGridEditor-master
Wichtig: Wenn ihr am Anfang einen anderen Installationsordner gewählt habt, dann müsst ihr natürlich diesen Ordner verwenden.

Nachdem ihr das Tool entpackt hat, startet die ServerGridEditor. EXE Datei des Tools.

Nun konfiguriert das das Ganze wie ihr wollt. Es gibt bereits drei Templates unter Projekte. Davon einmal die Original Karte mit den 225 Zellen. Die werdet ihr wohl leider nicht realisieren können (da benötigt man schon einiges an Leistung). Aber es gibt auch eine 2x2 und 4x4 Karte. Am besten nehmt ihr euch zuerst die 2x2 Karte.


Man könnte sagen, dass jede Zelle ein Server entspricht. Deshalb muss man bei jeder Zelle auch eine IP und Ports angeben. Tatsächlich benutzt man auch bei den offiziellen Server nicht ein Server pro Zelle sondern einen pro 2 Zellen. Damit ist klar, dass 2 Zellen für einen privaten Server kein Problem sein dürften. Werde noch testen, wie weit man da hoch gehen kann und dann berichten.

Hier geht es erstmal nur um einen 1 Grid Server. Geht dazu oben Links auf "Projekt" und dort auf Edit.

Ein Fenster öffnet sich:


Unter "Friendly Name" legt ihr den Namen des Servers fest. Darunter befinden sich die Zellen (Cells). Dort müsst unter "X" und "Y" jeweils der Wert "2" stehen. Also 2x2 :)

Ändert nun den Wert bei "X" auf 1 und den Wert unter "Y" auf "1".

Unten dann auf "Edit" klicken und fertig. Nun dürftet ihr nur noch ein Feld haben. Alle Inseln wurden in das eine Feld verschoben. Es sieht dann wahrscheinlich so aus:


Die Inseln lassen sich leicht verschieben. Drauf gehen, linke Maustaste halten und verschieben. Arrangiert nun die Inseln neu, damit sich alle passen. Die Gelben Rahmen sind Entdeckungsgebiete. Zieht die Rahmen über die jeweiligen Inseln.

Bei mir sieht das Ergebnis so aus:


Ihr seid mit der Test Welt erstmal soweit fertig.

Nun geht mit der Maus an einen Punkt innerhalb der Zelle und haltet "STRG" gedrückt und klickt die linke Maustaste. Ein neues Fenster öffnet sich:


Dort sind folgende Punkte wichtig:
NAME: Der Name der Zelle. Aktuell "Tropical Freeport"
IP: Hier muss eure IP rein
PORT: Hier den Port 57561 eintragen
GAME PORT: Hier den Port 5761 eintragen
SEAMLESSDATAPORT: 27000 eintragen

Geht nun auf Save. Gratuliere, Erschaffer, Gott einer Testwelt! :)

Zum Abschluss geht ihr oben auf EXPORT -> ALL. Wenn man euch nach einen Ordner fragt. Dann erstellt im Verzeichnis des ServerGridEditors einen Ordner Namens "EXPORT" und wählt den aus.

Dort werden 2 Dateien und ein Ordner erstellt. Ihr erhaltet die Meldung: "Export succesful!". Dann hat alles perfekt geklappt.


Die Dateien werden immer nach dem Projektnamen benannt. Daher steht da auch an jeder 2x2 dran. Löscht bei beiden Dateien und beim Ordner den Text "2X2" raus. Ansonsten kann der Server die Dateien natürlich nicht finden.

Packt die nun umbenannten Dateien und den Ordner nun in das Unterverzeichnis eures Atlas Server Installationsordners:
\shootergame\
(Also z.B. C:\AtlasServer\shootergame\)


Nun kann der Server gestartet werden!

1. Startet unter ...\AtlasTools\RedisDatabase die BAT Datei
redis-server_start

Folgendes Fenster öffnet sich. Ihr seht dann wenn der REDIS Server bereit ist. Fesnter offen lassen, solange ihr wollt, dass der Server läuft.


2. Nun könnt ihr eure selbst erstellte Server Start BAT Datei ausführen.

Hier öffnet sich dann dieses Fenter. Wenn alles geklappt hat, sollte das so aussehen:

Das schließen des Fensters beendet auch zugleich den Server.

Während der Server sich startet ist nun Zeit die Ports an eurem Router freizugeben. Macht ihr das nicht, werdet ihr den Server nicht finden.

Geht in euren Router und sucht die dort [PORT] FREIGABE. Bei vielen Routern unter "SICHERHEIT". Bei einer Fritzbox unter "INTERNET".

Ihr müsst folgende Ports freigeben:
5761
57561
27000-27015
28000-28008

Jeweils als TCP und UDP. Also insgesamt 8 Freigaben. Wenn eurer Router eine Funktion hat, dass er pro Freigabe direkt TCP & UDP zugleich freigeben kann, dann natürlich nur 4. :)

Nun könnt ihr ATLAS starten. Geht auf "Join new Atlas ". In dem Auswahl Fenster müsst ihr dann unten noch "Unoffcial" auswählen und wenn ihr ein Passwort vergeben habt, dann muss der Hacken in "Show Password protected" auch rein. Nun oben den Namen des Servers eingeben.

Nun sollte euer Server erscheinen.

Fall es Probleme gibt: Meldet euch hier. Ich helfe euch gern eine Lösung zu finden.
Anhänge:
Letzte Änderung: 21 Jan 2019 15:12 von McNeel.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
20 Jan 2019 22:58 #1236 von McNeel
Überarbeitet und nun sollte man besser klar kommen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.