Fallen Earth Faction: Traveler

Fallen Earth

Ihr braucht etwas in der Grand Canyon Provinz? Vielleicht sucht ihr einige Informationen oder ein seltenes Wafendesign? Oder ihr wollt nur doppelt an einen Typen der euch be einem Deal über den Tisch gezogen hat rächen? In allen Fällen könnten die Traveler helfen, vorausgesetzt ihr habt genug Chips. Wenn man etwas Wissen kann, dann lernen sie es. Wenn es gefunden werden kann, suchen sich danach. Wenn es gekauft werden kann, dann feilschen sie darum. Wenn etwas getötet werden sollen, dann erledigen sie auch das.

Die Traveler verfügen über eine eher flüchtige Vorstellung von Moral. Sie haben eine lockere Zugehörigkeit zu "Familien" die ihre Finger in allem Möglichen haben: Durchführung von Verfolgungen, Wetten, Handel mit Informationen, Schmuggel, Drogen, Kneecapping und alle Arten von Auftragsmord. Es geht ihnen nichts über das Geschäft, selbst wenn es mal persönlich wird.

Die Traveler haben nicht viel übrig für noble Gesten. Habt ihr einen Plan der kein Profit abwirft? Dann lasst sie lieber draussen. Traveler spielen normalerweise nicht gern die Begrenzer und beteiligen sich auch nicht an moralischen Kreuzzügen. Trotz dieser Einstellung teilen alle Traveler einen gemeinsamen Code, der während des grossen Gipfels der sieben Familien im Jahr 2126 entwickelt wurde:

  • Probleme innerhalb der Traveler werden zuerst durch Worte und nicht durch Blut erledigt.
  • Wenn ein Traveler einen anderen tötet, muss sich dieser, vor einem neutralen Richter rechtfertigen oder eine Strafe zahlen.
  • Familie vor Traveler. Treveler vor jeden anderen.
  • Einem Traveler niemals die letzte Münze oder Waffe wegnehmen.
  • Sobald ein Traveler sein Wort gegeben hat, muss er sich daran halten.
Es ist sehr selten, dass ein Traveler ein Held sein will. Die meisten wollen einfach nur den nächsten Tag erleben. Aber einige Traveler legen darauf Wert gemocht zu werden. Sie wollen beliebt sein. Bei den meisten geht es um Gier. Für andere ist die Berühmtheit. Für manche ist es wegen Macht und Einfluss. Aber alle Traveler verbindet der Wunsch ohne Grenzen leben zu können und nicht unter den Jock einer drakonischen Regierung stehen zu müssen.

Wenn zu Konflikten kommt, verfügen Traveler über keine organisierte Armee. Es hätte auch nicht viel von einer Armee mit Soldaten die dem Code erleuchteten Eigeninteresses folgen. Also verlassen sich die Traveler bei größeren Operationen oft auf Söldner. Für kleiner Angelegenheiten, wie z.B. das Ausschalten eines Möchtegern-Mitbewerbers außerhalb der Familie, würden Traveler einen Schläger oder einen Auftragsmörder damit beauftragen, diese davon zu "überzeugen" den Wettbewerb aufzugeben.

Die Traveler haben nicht viel mit Hierachie am Hut. Jede Einrichtung und jeder Caravan hat seinen eigenen Anführer der bestimmt wo es lang geht. Jeder Anführer wählt seinen eigenen Titel; dies führte dazu, dass es eine Vielzahl von Königen, Kaisern, Baronen, Bossen und Präsidenten unter den Travelern gibt. Sie hören sich einander nicht oft zu, aber allen hören auf den Klang des Geldes.
 


Jede Traveler Familie wählt ihren eigenen Anführer. Dies geschiet normalerweise durch eine Kombination aus Bestechung, Erpressung, Mord und andere verschiedene hinterhältige Taten in der Politik. Gelegentlich halten die verschiedenen Familien Versammlungen ab umd ie Politik zu erörtern, aber letztendlich ist sich jeder Familie nur sich gegenüber loyal.

Weltanschauung
Der Handel hält die Menschheit am Leben, insbesondere dann, wenn wir den Gewinn einstreichen.

Feinde
Die Hauptfeinde der Traveler sind die Lightbearer, die eine Abneigung gegen Gier und Sünde haben, auf denen die Traveler zu gedeihen scheinen. Die Lightbearer greifen selten aktiv die Traveler an, aber jedesmal wenn die Traveler beim stehlen erwischt werden oder dabei, wie sie sich in ein rentables Geschäft hineindrängen, ist es wahrscheinlich, dass die Lightbearers darin verwickelt werden. Die Lightbearer haben nichts gegen den Handel der Traveler; sie haben nur etwas gegen die Nebenaktivitäten die mit den Handelsaktivitäten der Traveler einhergehen.

Enforcer schätzen die unheilstiftende Wege der Traveler nicht besonders und vermdeiden daher, wenn möglich, den Kontakt zu ihnen. Traveler Caravans sind in Enforcer Außenposten meist nicht gern gesehen, obwohl die Traveler diese Angelegenheit selten berühren, sehen sie wie die Enforcer sie übergehen. Die Vista empfinden die Gier der Traveler als unangenehm, aber Traveler haben ab und zu etwas wertvolles zum handeln. Die Vista vertrauen den Traveler nicht, besonders weil sie oft gesammelte Technik und im Hinblick auf die Umwelt giftige Materialien der alten Welt verschieben.

Verbündete
Die Hauptalliierten der Traveler sind die Techs, um an Ersatzteile und Rohstoffe für ihre Arbeit zu kommen. Solange die Chips fliessen, interessiert es die Traveler nicht wirklich was die Techs benötigen und was sie dann damit tun wollen. Es hält sich das Gerücht, dass Traveler sogar Leute entführen, um diese dann denn Techs als menschliche Testobjekte zu verkaufen.

Das CHOTA sind soweit mit den Traveler verbündet, wie weit man mit den CHOTA verbündet sein kann. Die Traveler handeln mit den CHOTA, owohl dies für die Traveler oft kein sehr lukratives Geschäft ist, da die CHOTA nur eher Ware mit geringer Qualität haben wollen und nur sehr wenig hochwertiges zu bieten haben. Die CHOTA machen im allgemeinen den Traveler keine Probleme, denn sie halfen dabei, den Hoover Staudam einzunehmen - und auch weil die CHOTA kaum organisiert sind und nichts herstellen können. Die Traveler bitten manchmal die nahegelegenen CHOTA Einrichtungen um Hilfe, wenn sie einen Angriff befürchten.

Tags: Guide, Fallen Earth, Faction